Erneut: Ein Angriff auf einige ist ein Angriff auf alle – zerschlagt den türkischen Faschismus!

Auf Geheiss des türkischen Staates stehen im Januar 2022 vier Genossen aus Bern vor Gericht. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet «Öffentliche Aufforderung zu Verbrechen oder zur Gewalttätigkeit». Dabei wird versucht, eine Verbindung zwischen den Angeklagten und dem «KILLERDOGAN» Transparent herzustellen, welches 2017 eine Staatskrise ausgelöst hat. Ein weiteres Mal sehen Weiterlesen…

Für eine revolutionäre Perspektive!

Am 18. November muss unsere Genossin Andi (Mitglied des Revolutionären Aufbau Schweiz und des Sekretariats der Roten Hilfe International) vor das Bundesstrafgericht (Bellinzona). Angeklagt werden ein Angriff in Solidarität mit Rojava gegen das türkische Generalkonsulat in Zürich im Winter 2017 sowie Demonstrationen während des Covid-Lockdowns im Frühling 2020. Der Prozess Weiterlesen…

Buchvorstellung „Wir wissen was wir wollen – Frauenrevolution in Nord- und Ostsyrien»

In Nord- und Ostsyrien findet eine Revolution der Frauen statt. Doch was heisst das eigentlich? Seit 2011 wird ein basisdemokratisches Projekt aufgebaut, welches sich ideologisch auf die kurdische Freiheitsbewegung bezieht. Leitidee dieser ist das Konzept des Demokratischen Konföderalismus, welcher auf Geschlechtergleichheit, Basisdemokratie und Ökologie fusst. Der gesellschaftliche Transformationsprozess wird auch Weiterlesen…

Kurdischer Dachverband ruft zu Demonstration am 14. August auf

Der kurdische Dachverband CDK-S und die Frauenbewegung YJK-S rufen zu einer zentralen Demonstration in der Schweiz gegen die türkische Invasion in Südkurdistan auf. Unter der internationalen Initiative „Defend Kurdistan“ finden überall Aktionen und Proteste gegen die türkische Invasion in Südkurdistan statt. Für den 14. August rufen der kurdische Dachverband CDK-S Weiterlesen…

Die Gerilla wird siegen! Jugenddemo am 27. Mai in St.Gallen!

Am 23. April hat der türkische Staat ihre Invasionsversuche in den Medya-Verteidigungsgebieten gestartet. In den Regionen Metîna, Avaşîn und Zap ununterbrochen Guerillaaktionen gegen die Besatzungstruppen statt. Auch in Heftanîn geht der Kampf gegen die Besatzung unter der Offensive „Cenga Heftanînê“ weiter. Die türkische Armee setzt unterdessen ihre Luft- und Artillerieangriffe Weiterlesen…